Vortrag: Vitametik® – Die manuelle Methode als mögliche Antwort auf Stress, Verspannungen und Schmerzen Referent: Ralf Winkler, Vitametiker, Mosbach

Termin: Mittwoch, 28. 2. 2018, 19.30 Uhr
Ort: Kultur- und Tagungszentrum Alte Mälzerei, Mosbach, Raum Tenne
Ziel der Vitametik® ist es, die Intelligenz des Körpers zu unterstützen und die Muskulatur zu entspannen, damit der Körper selbst Blockaden lösen kann. Nerveninformationen können wieder frei fließen, somit kann der Körper, also der Mensch, selbst in das innere Gleichgewicht zurückfinden.
Der Referent wird ausführlich über die ganzheitliche, moderneund praxiserprobte Methode der neuromuskulären Entspannung, die in jedem Alter eingesetzt werden kann, berichten. Vitametik® ist ohne Risiken, Nebenwirkungen oder irgendwelche nachteilige Reaktionen.
Nach dem Vortrag kann die Gelegenheit zu einem kostenlosen Beinlängendifferenztest genutzt werden, um festzustellen, ob evtl. ein muskulär bedingter Beckenschiefstand vorliegt.

Workshop: Entspannung „mal“ anders – Intuitives Malen

Referentin: Petra Schoch
Termin: Samstag: 10. März 2018, 10.30 Uhr bis 13 Uhr und 14 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort: Kultur- und Tagungszentrum Alte Mälzerei, Mosbach, Raum Hopfenkeller
Wünschen Sie sich im Alltag mehr Ruhe und Entspannung? Möchten Sie mehr Gelassenheit spüren und neue Sichtweisen entdecken?
Im Laufe unseres Lebens wurden wir und unser Körper durch Verhaltens- und Glaubensmuster geprägt. Fühlen uns angespannt oder wissen oft nicht, wohin mit den Gefühlen. Das meditative Malen ist ein Weg, die eigene Wahrnehmung zu schulen. Lassen Sie sich ein auf eine Reise zu Ihren kreativen Potentialen.
Es erwartet Sie eine Abenteuerreise zu sich selbst, eine Zeit des Innehaltens, zur Ruhe kommen, um neue Energie aufzutanken und neue Sichtweisen zu entdecken. Der Workshop ist außerdem eine Zeit für Persönlichkeitsentwicklung und eine Möglichkeit, den Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Das intuitive Malen bringt uns wieder in Kontakt mit uns selbst. Absichtslos, frei von Vorgaben und Bewertungen macht es Spaß, sich von den Farben und Formen führen zulassen. Durch dieses freie Malen werden die Selbstheilungskräfte aktiviert, Zufriedenheit und Entspannung wird spürbar.
Intuitives Malen, Meditation, leichte Entspannungs- und Bewegungsübungen sind Bestandteil dieses Workshops. Die Teilnahme erfordert keinerlei malerische Vorkenntnisse!
Hinweis: Die Teilnahmekosten beinhalten Kursgebühr, Material sowie Getränke und Gebäck
Bitte mitbringen: Kleidung, die farbig werden darf, Schmutzlappen
Es besteht die Möglichkeit, auf eigene Kosten gemeinsam Mittagessen zu gehen.
Maximal 8 Teilnehmer
Anmeldeschluss: Samstag, 3. 3. 2018, Anmeldung bei: Elke Wagner, Telefon: 06261 64259 (AB) oder mobil 0160 94111177

 

Frühlings-Wanderungen Neckarsteig Etape 1

mit Gabriele Landauer und Mareike Ühlein

Bewegung – Kultur – Natur, erleben, erfahren und erwandern auf der ersten Etappe des Qualitätswanderweges „Neckarsteig“ von Bad Wimpfen nach Gundelsheim.
Wanderstrecke: 13,5 km, Höhenmeter auf 210 m/ab 230 m, Wanderzeit: ca. 4 Stunden
Treffpunkt: Samstag, 24. März 2018, 9.15 Uhr, am Bahnhofsvorplatz Mosbach (zum Kauf der Fahrkarten)
Abfahrt: 9.42 Uhr (S 41) nach Bad Friedrichshall, Umstieg: (S 42) nach Bad Wimpfen (vorbehaltlich Fahrplanänderung)
Start in Bad Wimpfen ca. 45 Minuten Stadtführung durch die historische Altstadt mit Rudolf Landauer
Teilnahme: für Mitglieder und interessierte Wanderbegeisterte auf eigene Verantwortung.
Voraussetzung: entsprechende Kondition, gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Vesper, Getränke
Rückkehr: 16 – 17 Uhr
Kosten: Fahrtkosten S-Bahn, Führung kostenfrei
Anmeldung: Gabriele Landauer, Tel. 06261/35949 oder Mareike Ühlein, Tel. 06261/36972

Frühlings-Wanderungen Neckarsteig Etape 2

Wanderungen mit Gabriele Landauer und Mareike Ühlein

Bewegung – Kultur – Natur, erleben, erfahren und erwandern auf der zweiten Etappe des Qualitätswanderweges „Neckarsteig“ von Gundelsheim nach Mosbach.
Wanderstrecke: 13 km, Höhenmeter auf 450 m/ab 500 m, Wanderzeit: ca. 4 Stunden
Treffpunkt: Samstag, 7. April 2018, 9.15 Uhr, am Bahnhofsvorplatz Mosbach zum Kauf der Fahrkarten
Abfahrt: 9.42 Uhr (S 41) nach Gundelsheim (vorbehaltlich Fahrplanänderung)
Start Gundelsheim: nach dem ersten Aufstieg der Gundelsheimer „Himmelsleiter“ Führung auf dem Michaelsberg mit Rudolf Landauer
Teilnahme: für Mitglieder und interessierte Wanderbegeisterte auf eigene Verantwortung.
Voraussetzung: entsprechende Kondition, gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Vesper, Getränke
Rückkehr: 16 – 17 Uhr
Kosten: Fahrtkosten S-Bahn, Führung kostenfrei
Anmeldung: Gabriele Landauer, Tel. 06261/35949 oder Mareike Ühlein, Tel. 06261/36972

Dein Weg zur Selbstliebe – Mit Mut und Freude DEIN Leben leben

Vortrag mit Robert Betz, Diplom-Psychologe

Termin: 25.04. 2018, 19:30Uhr

Der Diplom-Psychologe und Bestsellerautor Robert Betz begeistert und berührt in seinen Live-Vorträgen mit über 200.000 Besuchern in den vergangenen zehn Jahren ein breites Publikum im deutschsprachigen Raum. Bekannt durch sein Buch „Willst du NORMAL sein oder GLÜCKLICH?“ referierte er im Juni 2017 vor über 500 Gästen in Mosbach. In diesem Jahr wird Robert Betz wieder auf Einladung des Naturheilvereins Mosbach und Umgebung e. V. zu einem Vortrag nach Mosbach kommen.
 Anstatt sich selbst zu lieben, erwarten Millionen von Menschen, dass andere sie lieben mögen. Wir wünschen uns Anerkennung, Wertschätzung, Lob und Liebe von Partnern, Eltern, Freunden und Vorgesetzten, während wir sie uns selbst vorenthalten. Das muss zu Enttäuschung und Konflikten führen. Über viele Jahrhunderte wurde die Selbstliebe verpönt und mit Egoismus und Narzissmus verwechselt. Wer sich aber selbst liebt und gut für sich sorgt, der ist Segen und Geschenk für seine Mitmenschen. Wie froh wären viele von uns, hätten unsere Eltern besser für sich gesorgt. Bis heute versuchen die meisten, es anderen recht zu machen und ihre Erwartungen zu erfüllen. Nur wenige haben den Mut, ganz auf ihr Herz zu hören und dadurch anderen ein Vorbild in puncto Lebensfreude und Herzerfüllung zu sein.
Robert Betz über „Dein Weg zur Selbstliebe“: „Wir haben alle schon in der Kindheit gelernt, uns selbst die Liebe zu entziehen, uns zu verurteilen, uns anzupassen, die Erwartungen anderer zu erfüllen und es ihnen recht zu machen. Kaum jemand lebt mutig seine eigene Wahrheit, steht zu sich selbst, ganz gleich was andere über ihn denken. Der ‚normale‘ Mensch ist ein unbewusster Mensch, der in seiner ängstlichen Anpassung an die Masse den höchsten Preis bezahlt: sein Lebensglück. Dieser Vortrag macht Mut, die Veränderungen in unserem Leben einzuleiten, nach denen sich unser Herz sehnt. Die Richtung dieser Veränderung heißt: Freude, Frieden, Freiheit, Fülle und Erfüllung im Leben.“
Dieser Vortrag macht Mut und zeigt den Weg zu einer neuen, herzlichen Beziehung zur wichtigsten Person deines Lebens – zu dir selbst.
Kosten: 28 € für Gäste, 25 € für Mitglieder, Behinderte und Schüler
Hier geht es zur Website von Robert Betz
Vorverkauf: Tourist Info, Marktplatz 4, Mosbach / Rhein-Neckar-Zeitung, Gartenweg, Mosbach

Impfen – Schützender Segen oder giftiger Fluch?

Termin:9. Juni 2018
Ort: Kultur- und Tagungszentrum Alte Mälzerei, Mosbach, Raum Tenne
Kosten: 18 € für Gäste, 15 € für Mitglieder, Behinderte und Schüler
Wer sich impfen lässt, nimmt an, dass alle Impfstoffe bei der Zulassung ihre Schutzwirkung unter Beweis gestellt haben und auch mögliche Nebenwirkungen bereits sicher erforscht sind. Dieses Vertrauen der Patienten wird von Pharmaunternehmen leider viel zu oft missbraucht. Die Industrie ist sehr erfindungsreich, wenn es darum geht, Impfstoffe auf den Markt zu bringen. Dieses kontroverse Thema ist eines von vielen Schwerpunkten im Film „Wir impfen nicht!“.
Sprechen Sie anschließend mit Manfred van Treek, einem Experten zur Frage: „Impfen, ja oder nein?“

Besuch des Trainingscenters des Bundesverbandes Rettungshunde e.V. (BRH)

Termin: 23.06.2018
Ort: Gelände der ehemaligen Neckartalkaserne, Mosbach-Neckarelz
Auf dem Gelände der ehemaligen Neckartalkaserne betreibt der BRH seit 2015 auf einer Kernfläche von 60.000 qm und mit einer Gesamtübungsfläche von 270.000 qm ein Ausbildungs- und Schulungszentrum für den Katastrophenschutz. Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS-Organisationen) üben hier interdisziplinär fachdienst- und organisationsübergreifend alle Bereiche des Katastrophen- und Bevölkerungsschutzes sowie der Inneren Sicherheit.
Für den Bundesverband Rettungshunde selbst dient das TCRH Mosbach als Schwerpunktzentrum für die Ausbildung von Teams in der biologischen und technischen Ortung in Trümmern. TCRH steht für „Trainingscenter Retten und Helfen“.
Die Mitglieder des Naturheilvereins Mosbach e.V. und andere Interessierte bekommen einen Einblick in die Arbeit des TCRH.
Treffpunkt ist um 10 Uhr am Haupteingang auf dem ehemaligen Kasernengelände.
Dauer der Führung ca. 1 ½ Stunden, anschließend gemeinsames Mittagessen. Kosten: 10 Euro für Mittagessen, Führung kostenlos, um eine kleine Spende an den BRH wird gebeten.
Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, bitte verbindliche Anmeldung bei Gabriele Landauer, Tel. 06261-35949 bis spätestens 7. Juni 2018.